Einkommensteuer – Seite 2 – Sie steuern – wir beraten
Sie steuern – wir beraten
Steuerberatungskanzlei C. T. Hertlein, Wiesloch
Sie steuern – wir beraten Steuerberatungskanzlei C.T. Hertlein, Wiesloch

Betrugsschaden als Werbungskosten

Wer einem betrügerischen Grundstücksmakler Bargeld in der Annahme übergibt, der Makler werde damit den Kaufpreis für ein bebautes Grundstück bezahlen, kann den Verlust bei den Werbungskosten aus Vermietung und Verpachtung abziehen. Dies setzt nach dem Urteil des Bundesfinanzhofs (BFH) vom 9. Mai 2017 IX R 24/16 allerdings voraus, dass er …

Entfernungspauschale und Unfallkosten

Aus Billigkeitsgründen wird es von der Verwaltung ausnahmsweise nicht beanstandet, wenn Aufwendungen für die Beseitigung eines Unfallschadens bei einem Verkehrsunfall neben der Entfernungspauschale als Werbungskosten geltend gemacht werden. Die Bundesregierung hat sich zu der Frage geäußert, inwieweit aufgrund des eindeutigen Wortlauts im Gesetzestext und der ergangenen Rechtsprechung mit der Entfernungspauschale …

Bonuszahlungen von Krankenkassen sind steuerfrei

Mit seinem bürgerfreundlichen Urteil vom 01.06.2016 X R 17/15 hat der Bundesfinanzhof entschieden, dass von gesetzlichen Krankenkassen gewährte Bonuszahlungen nicht zu versteuern sind. Eine Saldierung der Bonuszahlungen mit Krankenversicherungsbeiträgen (Sonderausgaben) hat zu unterbleiben. Das Urteil wurde am 14.09.2016 veröffentlicht. In der letzten Zeit ergingen Einkommensteuerbescheide wegen dieser Rechtsfrage vorläufig. Die …

Sonderausgabenabzug für Sozialversicherungsbeiträge im Ausland?

Falls Sie im europäischen Ausland Sozialversicherungsbeiträge bezahlt haben, steigen die Chancen, dass die im Ausland gezahlten Sozialversicherungsbeiträge in Deutschland als Sonderausgaben abgezogen werden können. Der BFH hat dem EuGH die Rechtsfrage zur Vorabentscheidung vorgelegt, ob – ein in Deutschland wohnender Arbeitnehmer, – welcher in Frankreich tätig ist und – deshalb …

Kindergeld / Berechnung von Differenzkindergeld

Der Bundesfinanzhof hat entschieden: Die Berechnung von Differenzkindergeld hat Kind-bezogen zu erfolgen (Urteil v. 4.2.2016 – III R 9/15). Die Klägerin wohnt mit ihrem Ehemann und vier Kindern im Inland. Ihr ältestes Kind ist volljährig und macht eine Ausbildung, die drei weiteren Kinder sind minderjährig. Der Ehemann der Klägerin erhält …