Aktuelle Themen – Seite 2 von 15 – Steuerberatungskanzlei C.T. Hertlein
Steuerberatungskanzlei C.T. Hertlein
Sie steuern, wir beraten
Steuerberatungskanzlei C.T. Hertlein Steuerberatungskanzlei C.T. Hertlein, Wiesloch

Steuerentlastungsgesetz 2022

Aufgrund der momentan stark steigenden Energiepreise sieht die Regierungskoalition eine Notwendigkeit der steuerlichen Entlastungen der Bürger. Diese drückt sich in einem Steuerentlastungsgesetz in mehreren Maßnahmen aus:  Erhöhung der Pendlerpauschale Zum 01.01.2024 wäre die Erhöhung der Pauschale für Fernpendler regulär fällig gewesen. Die drastische Steigerung der Benzinpreise infolge des Krieges in …

Neuregelung der Verzinsung von Steuernachforderungen

Mit Beschluss vom 07.08.2021 hatte das Bundesverfassungsgericht die jährliche Vollverzinsung von Steuernachforderungen in Höhe von 6% für verfassungswidrig erklärt (wir berichteten hier). Nun stellt die Bundesregierung eine Neuregelung in Aussicht. Der Referentenentwurf des Bundesministeriums der Finanzen sieht eine Senkung der Vollverzinsung von Steuernachzahlungen auf 1,8% jährlich, bzw. 0,15% monatlich vor. …

Änderung zur Günstigerrechnung bei Kindergeld

Im Zeitraum vom 31.12.2017 bis zum 18.07.2019 konnte der Kindergeldanspruch rückwirkend nur für 6 Monate erstattet werden. Für die Anrechnung auf den Kinderfreibetrag, bzw. die Einkommensteuer wurde jedoch der gesamte Anspruchszeitraum herangezogen. Diese Praxis hat der BFH nun mit Verweis auf die Garantierung des Kinderexistenzminimums gekippt.  Wer für ein Kind …

Neue Grundsteuer / Bundesmodell

Das Bundesverfassungsgericht hat die Verfassungswidrigkeit der bisher gültigen Grundsteuerregelung festgestellt. Der Gesetzgeber hat daraufhin zum 08.11.2019 eine neue Berechnungsmethode beschlossen, nach der die Grundsteuer ab dem Jahr 2025 erhoben wird. Auch weiterhin basiert die Grundsteuer auf 3 Parametern. Die Berechnung erfolgt künftig wie folgt: Grundsteuerwert * Steuermesszahl * Hebesatz Grundsteuerwert: …

Neue Regelung für die Steuerbefreiung der Bildungsleistungen

Lehrende Tätigkeiten, die nicht privaten Zwecken dienen, waren bis jetzt umsatzsteuerfrei. Nach der bisherigen Regelung waren im Prinzip fast alle Lehrtätigkeiten von der Umsatzsteuer befreit, die nicht für private Zwecke waren. Diese Regelung wurde aber über die Jahre auf immer weitere Tätigkeitsfelder ausgedehnt, sodass auch Schwimmkurse, Tanzkurse, Tenniskurse usw. steuerfrei …