Bundesfinanzhof – Sie steuern – wir beraten
Sie steuern – wir beraten
Steuerberatungskanzlei C. T. Hertlein, Wiesloch
Sie steuern – wir beraten Steuerberatungskanzlei C.T. Hertlein, Wiesloch

Besteuerung von Aktienverlusten

Die Regelung, dass Aktienverluste nicht mit anderen Kapitalerträgen verrechnet werden dürfen, liegt nun dem Bundesverfassungsgericht vor. Beim Verkauf von ETF-Anteilen muss der gesamte Gewinn auch dann versteuert werden, wenn die Aktien Verluste machen. Die Verrechnung des Aktienverlustes mit anderen Kapitalerträgen ist nicht möglich – auch nicht mit denen aus Gewinnen …

Urteile zur Doppelbesteuerung von Rentnern

Erstmals hat der Bundesfinanzhof (BFH) in zwei Urteilen klare Vorgaben zur Berechnung der Rentenbesteuerung gemacht. Die kommende Bundesregierung muss die Rechengrundlage des Staates ändern. Laut BFH liegt dann eine doppelte Rentenbesteuerung vor, wenn die in die Rentenkasse einbezahlten Beiträge höher sind als der Rentenfreibetrag im Alter. Der BFH sieht für …

Investitionsabzugsbetrag und Sonderabschreibung nach § 7g EStG / Nachweis der fast ausschließlichen betrieblichen Nutzung eines PKW

Nach Auffassung des Bundesfinanzhofes (BFH) muss der Nachweis, zu welchem Anteil ein PKW betrieblich und außerbetrieblich genutzt wird, zum Zweck der Inanspruchnahme von Investitionsabzugsbetrag und Sonderabschreibungen nicht zwingend durch ein ordnungsgemäßes Fahrtenbuch erfolgen, sondern kann auch durch andere Beweismittel erbracht werden. Es handelt sich dann um ein fast ausschließlich betrieblich …

Einkünften aus Kapitalvermögen / Steuerberatungskosten als Werbungskosten auch ab 01.01.2009 abzugsfähig?

Wie nun bekannt wurde, hat sich das niedersächsische Finanzgericht in seinem Urteil 3 K 433 / 13 gegen die Auffassung der Finanzverwaltung gestellt und den Abzug von Steuerberatungskosten im Zusammenhang mit Einkünften aus Kapitalvermögen in der Zeit bis zum 31.12.2008, welche erst nach dem 01.01.2009 bezahlt worden sind, zum Werbungskostenabzug …

Zahlungen zur Wiedergutmachung nach Erhalt von Bestechungsgeldern

Das Finanzgericht Berlin-Brandenburg hatte mit Urteil vom 26.06.2014 5 K 3082 / 12 über eine spannende Rechtsfrage zu entscheiden. Der Kläger, Arbeitnehmer eines Pharmaunternehmens, hatte Bestechungsgelder im Zusammenhang mit der Auftragsvergabe erhalten. Etliche Jahre später musste der Kläger an seinen (ehemaligen) Arbeitgeber Zahlungen zur Schadenswiedergutmachung leisten. Die Frage war, ob …

Außergewöhnliche Belastung / Nachweis der Zwangsläufigkeit von krankheitsbedingten Aufwendungen nach § 64 EStDV

Mit seinem Urteil vom 15.01.2015 AZ VI R 85 / 13 hat der Bundesfinanzhof entschieden, dass die Anerkennung von außergewöhnlichen Belastungen im Fall von psychotherapeutischen Behandlungen und der medizinisch erforderlichen auswärtigen Unterbringung eines an einer Behinderung leidenden Kindes des Steuerpflichtigen voraussetzt, dass die in § 64 Abs. 1 Nr. 2 …